Es beinhaltet eine Unterrichtsstunde pro Woche und eine bzw. mehrere flexible Unterrichts-/Vertiefungsstunden.

Der Unterricht findet auch in den „Schulferien“ statt, so dass ein kontinuierliches Lernen gewährleistet ist.

Kursinhalt:
Gelehrt werden die grundlegenden Säulen des Tai Chi/Qi Gong:
Der original Tai Chi YANG-Stil nach Yang Cheng Fu, sowie chinesisch/tibetisches Qi Gong.

Aus über dreißigjähriger Erfahrung heraus, hat Ralf Müller (Li de Rong) Unterrichtsmethoden entwickelt, bei der man die gymnastische Ebene schnell überschreitet und direkt die tiefe innere Ebene ( „Qi, die Lebensenergie, Meridianebene“) desTai Chi/Qi Gong erreicht.

Der Unterricht wird auf drei Ebenen durchgeführt:
Im Sitzen: Atemübungen und tibetische Lu Jong Übungen.
Im Stehen: „Zhan Zhuang“ die „stehende Säule“ :zur Regeneration der Wirbelsäule und zum Erlernen der „richtigen Haltung“.
Die Bewusstheit des Körpers erreichen wir im Liegen. In der Bewegung erproben wir die Tai Chi Form, setzen das Gelernte um und kultivieren unser Qi.

Dabei erlangt man das Basiswissen und bekommt einen tiefen Einblick in das Tai Chi-Qi Gong. Anschließend wird die Form weiter erlernt und es folgen Vertiefungsstufen.

Unabhängig von Alter und körperlicher Verfassung kann Tai Chi von jedem erlernt werden. Täglich wenige Minuten angewandt, regen die Übungen den Fluß der Lebensenergie (Qi, Chi) an.